Archivgut Akte

Weimann Werke 1968-1986, Ergänzungen

in: Akten, GM, ZD / Sammlung Gisela Weimann
Berlin; San Francisco; Mexiko-Stadt; London : 1968 - 1988

Weitere Informationen

Einrichtung: FFBIZ-Archiv | Berlin
In: Akten, GM, ZD / Sammlung Gisela Weimann
Bestell-Signatur: A Rep. 400 Berlin 2.9 b - 50
Jahr / Datum: 1968 - 1988
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
1. Blatt Abb. Skizze Figuren im Raum, Steinlithografie 1986
Kopie Abschlussbericht für ein DAAD-Stipendium am Royal College of Art 1971-1972 mit Kopie einer Bewertung von Oktober 1992
1 Blatt mit 3 Abb. Grafische Arbeiten London/Berlin 1974/1977
1 Blatt Grafik (farbig) und eine Einladungskarte mit sw-Abb. zur Vernissage im Juni 1977 inkl. Kopie der Rede Prof. Grützmachers
1 Fotoblatt Radierung Oktober I von 1977
Bericht in der "Courage" über die Ausstellung "Ein Mietshaus im Wedding" von 1978
1 Blatt mit Foto dazu
Morgenpost Bericht über die Ausstellung vom 19.7.1978
Morgenpost-Mappe mit diversen Zeitungsberichten dazu
Zeitungsbericht über Ausstellung Weimans in Mexico Stadt vom 24.9.1979
Katalog (mit einigen Einlagen) zur VHS-Ausstellung "gestickte Träume" (im Zusammenhang mit der Ausstellung "Unbeachtete Produktionsformen" der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst), zu dieser ein Blatt mit engl. Text und Autographen von Juli 1982 (und extra gestellt eine Schachtel mit Originalunterlagen der Ausstellung in Seattle)
Ein Farbfoto mit 2 AusstellungsbesuchernUnd eine Gratulationskarte zur Veröffentlichung
8 Blatt Text Weimann "Reflektionen über das Selbstverständnis von Künstlerinnen" (o.D.)
27 Blatt über die Ausstellung "In einem Weddinger Mietshaus" 1980 und den Austausch Berlin-San Francisco-Mexiko dazu
2 Blatt farbige Abbildungen Aquarelle aus dem Tepoztlaner Notizbuch, Jan.-September 1980
Einladungskarte zur Rezeption Gisela Weimann Etchings and Watercolors in San Francisco November 1980
1 Blatt farbige Abbildungen Aquarelle aus dem visuellen Tagebuch Berlin Mai-November 1981
1 Blatt Einladung zur Foto-Ausstellung Licht und Schatten im Wedding Mai 1982
1 Blatt Typografie zu "Der Krieg trifft jeden ins Herz" für Angebot Weimann-Werke zur Ausstellung im Kulturpalast Minsk 1984
1 Blatt Fotodruck Weimann vor Werken an einer Wand
19 Blatt und eine Postkarte: Postkartenalbum für meine Freundinnen 1982
Postkarte mit Abbildungen von 6 Aquarellen Mexikanische Fragmente 1982, ausgestellt in der galerie no name, Sybelstrasse 38
Blatt des Verbands der Filmarbeiterinnen von 1983 über Weimanns Film Memories Souvenirs
1 Blatt mit farbiger Abbildung: ohne Titel 1983, Dispersion/Nessel
Heft: Zur Physiologie der bildenden Kunst - Künstlerinnen Multiplikatorinnen Kunsthistorikerinnen Berlin 1985-1987 Portraits Materialien Register (o.D.)
einige Blatt mit Text zu: Chinatown my paradise (Buch mit Automatenfotos und Texten von fortune-cookies, fertiggestellt Mai 1983)
Einige Unterlagen zu Kunstprojekten, Schreiben von Weimann als Leiterin des Fachbereichs KB/K der VHS Wedding 1984
2 Blatt zur Ausstellung: Frauen gestalten Holz mit Gisela Weimann
eine Restunterlage zur Weimann-Ausstellung Menschenbilder seit 1964 im November 1984
ein Stapel: Ausstellungsprojekt BBK Unterlagen seit 1982 von 1984 Einige Blatt Text von Weimann zur Ausstellung auch ihrer Werke in "Frauen machen Druck" in Trier
Unterlagen zu: Der unvorbereitete Tod. Thematische Mahlzeit für 7 Personen im August 1984 mit Gisela Weimann, Gastgeberin; enthält: Weiman-Texte und sw-Abbildungen zu "Inszenierte Mahlzeiten"
1 Umschlag mit Originalfotos Große Totentänze und Schatten von 1984
1 Schreiben von Jula Dech aus Trier und 2 Blatt zur Ausstellung: Frauen die malen malen Frauen die malen mit Weimann im April 1985
Unterlagen zu: .../innen X Frauen als Briefprojekt und Installation 12.12.1986
Gesamten Bestand von FFBIZ-Archiv anzeigen
QRCode: QR-Code

    Standort

    FFBIZ - das feministische Archiv e.V.
    Eldenaer Straße 35 III
    10247 Berlin
    Telefon: +49 (0)30 95 61 26 78
    Öffnungszeiten
    Mo 13.00 - 17.00 Uhr
    Mi 16.00 - 20.00 Uhr
    Do 13.00 - 17.00 Uhr

    Der gemeinsame Lesesaal mit dem Grünen Gedächtnis kann nach Absprache auch über die Öffnungszeiten hinaus genutzt werden.
    Alle Menschen, die Interesse am Bestand haben, können das Archiv nutzen.
    Die Räumlichkeiten sind für Rollstuhlfahrer_innen zugänglich.