Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Formatangabe: Monographie
Körperschaft: Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft, Innsbruck
Schriftenreihe: AEP-Informationen
Jahr / Datum: 2000
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Das Sommerheft 2000 von AEP beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Frauenbewegungen im internationalen Vergleich und dokumentiert damit anhand gekürzter Seminararbeiten und Vorträge eine Lehrveranstaltung, die im Sommersemester 2000 am Institut für Politikwissenschaft in Innsbruck stattgefunden hat. Die Artikel beschäftigen sich mit dem Zusammenhang von Feminismus und Rassismus (Alexandra Weiss), mit dem Stand der internationalen Frauenbewegung am Ende des 20. Jahrhunderts am Beispiel ihrer Organisierung bei Konferenzen (Monika Jarosch), mit Frauen in der Zapatistischen Befreiungsbewegung in Chiapas (Ursula E. Daxecker), mit Frauenhandel und Prostitution (Monika Jarosch) sowie mit den Ergebnissen der UN-Sondergeneralversammlung zu Peking+5, die im Juni 2000 in New York stattgefunden hat (Monika Jarosch). Die Länderberichte beleuchten die Situation der Frauenbewegungen in Russland (Christine Klapeer), Algerien (Maria Pirker), Namibia (Oliver Renzler), Schweden (Emilie M. Goller), Italien (Martina Graf) und Mexiko (Helene Ambach) historisch und aktuell. Weiters findet sich ein Aufruf zur Teilnahme an den Aktivitäten des Frauenweltmarsches 2000.
Gesamten Bestand von Frauensolidarität anzeigen
QRCode: QR-Code

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr